Stichworte, ...
back

Dem Himmel noch näher

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen einen ganz besonderen Service in rund 30.000 Metern Höhe: Die Verstreuung der Asche.

09. Januar 2013
In der Schweiz besteht kein genereller Friedhofszwang wie in Deutschland oder Österreich. Das haben sich die beiden Unternehmer Simon Gravschitz und Sascha Belfiglio zunutze gemacht. Sie entwickelten eine neue Dienstleistung: Mit einem Gas gefüllten Ballon wird die Asche des Verstorbenen bis an den Rand der Stratosphäre gebracht und dann verstreut.

Unter www.himmelsbestattung.ch bietet das Unternehmen drei Bestattungsarten in einer Preisspanne zwischen 1.200 Euro und 9.000 Euro an. Darin enthalten ist laut der Website im Premium-Paket die Einzelbestattung eines Verstorbenen, die komplette Aufzeichnung der gesamten Himmelsbestattung, die Herstellung einer DVD, einem hochwertigen Hardcover Fotobuch mit den anmutigsten Aufnahmen der Himmelsbestattung und der Verstreuung in der Stratosphäre auf 26 Seiten, einem beglaubigtem Zertifikat mit den genauen Daten der Verstreuung (Uhrzeit, Höhe und Ort) und aller Originalaufnahmen als Online Videos. Die Zeremonie kann von der Trauergemeinde begleitet und die Kapsel von den nächsten Angehörigen in den Himmel gelassen werden.

Dabei gehen das Steigenlassen des Ballons, das Verstreuen der Asche und die Dokumentation der Zeremonie in der Regel recht leicht von statten. Schwieriger gestaltet sich die Bergung der Technikkapsel. Sie enthält das wertvolle Bild- und Filmmaterial und schwebt nach erfolgreicher Verstreuung an einem Fallschirm wieder zurück zur Erde. Wie beim Geo-Cashing machen sich Gravschitz und Belfiglio mit Hilfe von GPS-Ortung auf die Suche - immer in der Hoffnung, dass die Kapsel nicht in einem Baum hängegeblieben ist oder nach einer Flusslandung stromabwärts getrieben wurde.

Hier geht´s direkt in den Himmel - www.himmelsbestattung.ch
Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Journal,


Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...

Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr

0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...

Die letzten Gedanken und Empfindungen großer Dichter und Denker sind uns vielfach bekannt. Nicht wenige Werke beschreiben detailliert die Tage und...

Im Fokus des interaktiven Magazins Yourope stehen die ganz alltäglichen Herausforderungen der Europäer. KAFFEE, KUCHEN, TOD - DER NEUE UMGANG MIT...

"Mich hat berührt, wie sehr die Menschen, die ich getroffen habe, am Leben hängen. Der Zeitpunkt für ein selbstbestimmtes Ende, dieser...

Wer erinnert sich nicht mehr an Knut? Für viele ist der 2011 verstorbene Eisbär aus dem Zoologischen Garten Berlin der Inbegriff des liebenswerten...

Wie sinnlich können "Sinnobjekte" sein, die für sakrale Zwecke entworfen werden? Schaut man auf die Internetseite des Designers Andreas...

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 15. Oktober 2013 die Bundessiegerin des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt....

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting