Stichworte, ...
back

"Aus der Tiefe" - ein neues Buch für verwaiste Eltern

Kann ein Buch Trost spenden, wenn man sein Kind verloren hat? Die vier Autoren des Buches "Aus der Tiefe" versuchen es. Entstanden ist in zweijähriger Arbeit ein Werk inklusive CD, das sowohl Berührendes als auch Heiteres birgt.

22. März 2013
Mit Worten, Bildern und Musik wollen der Klinikseelsorger Hartwig Schüpp, der Theologe Georg Schwikart, der Komponist Jan Girndt und der Künstler Gehard Mevissen verwaisten Eltern in Zeiten der Hilflosigkeit und Verzweiflung helfen. "Mit den Themen Tod, Sterben und Begleitung sind wir alle irgendwie befasst. Ein Kind zu verlieren ist jedoch eine andere Dimension", sagte Schüpp bei der Vorstellung des Werkes in Sankt Augustin gegenüber dem Generalanzeiger in Bonn.

Um die richtige Ansprache zu finden, haben sich Georg Schwikart und Hartwig Schüpp nicht nur auf ihre Erfahrungen durch ihre Arbeit verlassen. So sind in der Zusammenarbeit mit dem Komponisten Jan Grindt neun Musikstücke entstanden, die die Zerrissenheit und die Sehnsucht der Betroffenen widerspiegeln. Zudem hat der Künstler Gerhard Mevissen zu jedem Kapitel des Buches Bildkompositionen geschaffen, die die verschiedenen Phase der Trauer illustrieren.

Das Buch ist aber nicht nur für verwaiste Eltern gedacht. Auch Frauen, die eine Fehlgeburt zu beklagen haben, sollen sich hier wieder finden. "Ich erlebe es bei meiner Arbeit oft, dass Frauen, die versuchen, diesen Verlust durch Sprachlosigkeit zu ignorieren, dankbar und erleichtert sind, wenn ihnen dafür Raum gegeben wird", erläutert Schüpp dem Generalanzeiger. 



Aus der Tiefe
48 Seiten
Gütersloher Verlagshaus
ISBN 3579073001
Preis: 14,99 Euro.

Weitere Informationen hier
Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Journal,


Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...

Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr

0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...

Die letzten Gedanken und Empfindungen großer Dichter und Denker sind uns vielfach bekannt. Nicht wenige Werke beschreiben detailliert die Tage und...

Im Fokus des interaktiven Magazins Yourope stehen die ganz alltäglichen Herausforderungen der Europäer. KAFFEE, KUCHEN, TOD - DER NEUE UMGANG MIT...

"Mich hat berührt, wie sehr die Menschen, die ich getroffen habe, am Leben hängen. Der Zeitpunkt für ein selbstbestimmtes Ende, dieser...

Wer erinnert sich nicht mehr an Knut? Für viele ist der 2011 verstorbene Eisbär aus dem Zoologischen Garten Berlin der Inbegriff des liebenswerten...

Wie sinnlich können "Sinnobjekte" sein, die für sakrale Zwecke entworfen werden? Schaut man auf die Internetseite des Designers Andreas...

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 15. Oktober 2013 die Bundessiegerin des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt....

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting