Stichworte, ...
back

Bald islamische Friedhöfe in NRW?

Wie sehr Muslime zu Deutschland gehören, lässt sich an der Initiative der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen erkennen. Denn die Regierung des bevölkerungsreichsten Bundeslands will den Muslimen nicht nur die Bestattungen nach eigenen Ritualen erleichtern. Es sollen auch ab 2014 erstmals Friedhöfe von muslimischen Organisationen betrieben werden.

16. April 2013
Gesundheitsministerin Barbara Steffens von den Grünen plant eine Novellierung des Bestattungsgesetzes in Nordrhein-Westfalen. Demzufolge sollen gemeinnützige Religionsgemeinschaften oder religiöse Vereine die Genehmigung von den Kommunen erhalten, einen eigenen Friedhof zu errichten und zu betrieben. Die Voraussetzung dafür ist die Sicherstellung eines dauerhaften Betriebs. Ziel ist es, die Integration muslimischer Migranten zu fördern. Denn noch immer lassen sich viele Einwanderer nach ihrem Tod in ihren Heimatländern bestatten, um weil nur dort ihrem Brauchtum ausgerichtete Bestattungen durchgeführt werden. "Ich gehe davon aus, dass sich muslimische Bürger zunehmend in Deutschland bestatten lassen möchten, damit die Grabstätten in der Nähe ihrer Kinder und Enkelkinder liegen", erklärte Ministerin Steffens gegenüber der Onlineausgabe der Südwest Presse aus Ulm.

Ob der Betrieb eigener Friedhöfe die Integration fördert oder zu einer Festigung nebeneinander existierender Lebenswelten führt, wird derzeit stark diskutiert. Im Sinne des gemeinschaftlichen Zusammenlebens aller Volksgruppen in Deutschland wäre aus Sicht vieler die Öffnung der städtischen bzw. kommunalen Friedhöfe für andere Bestattungsrituale und -formen allerdings sinnvoller.







 
Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Journal,


Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...

Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr

0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...

Die letzten Gedanken und Empfindungen großer Dichter und Denker sind uns vielfach bekannt. Nicht wenige Werke beschreiben detailliert die Tage und...

Im Fokus des interaktiven Magazins Yourope stehen die ganz alltäglichen Herausforderungen der Europäer. KAFFEE, KUCHEN, TOD - DER NEUE UMGANG MIT...

"Mich hat berührt, wie sehr die Menschen, die ich getroffen habe, am Leben hängen. Der Zeitpunkt für ein selbstbestimmtes Ende, dieser...

Wer erinnert sich nicht mehr an Knut? Für viele ist der 2011 verstorbene Eisbär aus dem Zoologischen Garten Berlin der Inbegriff des liebenswerten...

Wie sinnlich können "Sinnobjekte" sein, die für sakrale Zwecke entworfen werden? Schaut man auf die Internetseite des Designers Andreas...

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 15. Oktober 2013 die Bundessiegerin des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt....

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting