Stichworte, ...
back

Noch einmal leben vor dem Tod

Vom 4. Mai bis 23. Juni 2013 ist die preisgekrönte Ausstellung unter dem Titel "Noch einmal leben vor dem Sterben" des Fotografen Walter Schels und der Journalistin Beate Lakotta zu sehen. Präsentiert wird dieses Projekt vom Hospiz Konstanz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Amt für Schulen, Bildung und Wissenschaft im BildungsTURM des Kulturzentrums am Münster.

07. Mai 2013
"Hospize sind Lebensorte für Sterbende (…) Wer hier einzieht weiß, dass er nicht in seine Wohnung zurückkehren wird", heißt es im Begleittext zur Ausstellung. Und doch scheinen alle Hospiz-Bewohner die Hoffnung noch nicht aufgegeben zu haben. Sei es ein Sterben in Würde und ohne Schmerzen oder seien es einfach noch ein paar Tage mehr, die man unter den Lebenden weilt.

Die Gelegenheiten, etwas über das Sterben zu erfahren, seien selten geworden, wird der Verein zitiert. Deshalb hat es sich das Hospiz Konstanz über die Sterbebegleitung hinaus zum Ziel gesetzt, über die Themen Tod, Sterben und Abschied zu informieren. Anlässlich des 20-jähriges Bestehens des Hospiz möchte der Verein mit dieser Ausstellung animieren, sich dem Thema zu widmen und zu beschäftigen.

Begleitet wird die Ausstellung von einem vielfältigen Rahmenprogramm aus Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Informationsabenden als auch Führungen und Poetry-Slam-Veranstaltungen.

Das komplette Programm und Informationen zur Ausstellung bündelt ein umfangreicher Flyer, der hier herunter geladen werden kann

Öffnungszeiten der Ausstellung
Noch mal Leben vor dem Tod – Ein Ausstellungsprojekt über das Sterben, 4. Mai – 23. Juni 2013, Öffnungszeiten: Di/Mi/Fr 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr, Sa/So/Feiertage 10-17 Uhr, Einritt: Erwachsene 3 €, Schüler/Studenten 2 €.

Weitere Informationen über das Hospiz Konstanz e.V. finden Sie im Doolia Brachendienst





Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Journal,


Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...

Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr

0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...

Die letzten Gedanken und Empfindungen großer Dichter und Denker sind uns vielfach bekannt. Nicht wenige Werke beschreiben detailliert die Tage und...

Im Fokus des interaktiven Magazins Yourope stehen die ganz alltäglichen Herausforderungen der Europäer. KAFFEE, KUCHEN, TOD - DER NEUE UMGANG MIT...

"Mich hat berührt, wie sehr die Menschen, die ich getroffen habe, am Leben hängen. Der Zeitpunkt für ein selbstbestimmtes Ende, dieser...

Wer erinnert sich nicht mehr an Knut? Für viele ist der 2011 verstorbene Eisbär aus dem Zoologischen Garten Berlin der Inbegriff des liebenswerten...

Wie sinnlich können "Sinnobjekte" sein, die für sakrale Zwecke entworfen werden? Schaut man auf die Internetseite des Designers Andreas...

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 15. Oktober 2013 die Bundessiegerin des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt....

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting