Stichworte, ...
back

Mehr als nur Todessehnsucht

Die dunklen Schatten, die der Suizid auf das Leben der Betroffenen wirft, sind nur schwer wieder loszuwerden. Vorurteile, Ausgrenzung und religiöse Zwänge können das Leiden zusätzlich verstärken. Umso wichtiger ist die Prävention, die am 10. September weltweite Aufmerksamkeit genießen sollte. Zum Beispiel mit dem Vortag des Theologen und Seelsorgers Klaus Deckenbach der Freien Evangelischen Gemeinde Pfaffenhofen.

05. September 2013
Hätten Sie gewusst, dass der 10. September der Welt-Suizid-Präventionstag ist? Vermutlich nicht, denn dieses Thema wird in vielen Gesellschaften rund um den Globus tabuisiert. Der Welttag der Suizidprävention wurde erstmals 2003 von der International Association for Suizide Prevention (IASP) und der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen. Sinn war und ist es, die Öffentlichkeit auf die weitgehend verdrängte Problematik der Suizidalität aufmerksam zu machen. Denn rund 10.000 Menschen nehmen sich jedes Jahr in Deutschland das Leben. Das sind mehr als alle Todesopfer durch Verkehrsunfällen, Gewalttaten und illegale Drogen zusammen.

Die Freie Evangelische Gemeinde Pfaffenhofen nimmt sich dieses Themas an und lädt am Dienstag, 10. September, zu einem Vortrag ins Haus der Begegnung am Hauptplatz ein. „Zwischen Todessehnsucht und Lebenslust – Eine Annäherung an das Tabuthema Suizid" heißt der Vortrag von Klaus Deckenbach. Er wird über Forschungsergebnisse aus der Suizidiologie und Erfahrungen in der seelsorgerlichen Begleitung berichten. 


Mehr über die Veranstaltung lesen Sie hier:

Pfaffenhofen: Vortrag über Suizid

Eine Übersicht über weitere Veranstaltungen im Bundesgebiet finden Sie hier
Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Journal,


Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...

Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...

Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr

0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...

Die letzten Gedanken und Empfindungen großer Dichter und Denker sind uns vielfach bekannt. Nicht wenige Werke beschreiben detailliert die Tage und...

Im Fokus des interaktiven Magazins Yourope stehen die ganz alltäglichen Herausforderungen der Europäer. KAFFEE, KUCHEN, TOD - DER NEUE UMGANG MIT...

"Mich hat berührt, wie sehr die Menschen, die ich getroffen habe, am Leben hängen. Der Zeitpunkt für ein selbstbestimmtes Ende, dieser...

Wer erinnert sich nicht mehr an Knut? Für viele ist der 2011 verstorbene Eisbär aus dem Zoologischen Garten Berlin der Inbegriff des liebenswerten...

Wie sinnlich können "Sinnobjekte" sein, die für sakrale Zwecke entworfen werden? Schaut man auf die Internetseite des Designers Andreas...

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 15. Oktober 2013 die Bundessiegerin des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt....

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting