Stichworte, ...
24. November 2017

Doolia Journal - immer gut infomiert

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Themen Leben, Sterben und Tod, finden Neues aus der Bestattungsbranche und allen sonstigen Fragen rund um das Thema.

  • 08. Juli 2014
    Einen eigenen Film zu drehen, beflügelt die Fantasie. Die von Kindern und Jugendlichen sicherlich besonders. Auch wenn das Thema "Leben und Tod" heißt und die Umsetzung der Film-Idee viel Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen kostet. Denn alle müssen bis zum Schluss mitmachen. Davon haben sich aber über ein Dutzend Bremer Schulklassen nicht abhalten lassen. Sie haben im Rahmen des 1. Landes-Kurzfilm-Wettbewerbs Videos zum Thema Leben und Tod gedreht. Nun stehen die Gewinner fest.
    Der 1. Landes-Kurzfilm-Wettbewerb in Bremen zu Ende. Das Thema hieß Leben und Tod. Trotz dieser schwierigen Materie haben sich etliche...
  • 30. Juni 2014
    Mitarbeiter vom Hamburger Krematorium des Friedhofs Öjendorf haben jahrelang aus den Rückständen von zuvor eingeäscherten Toten Zahngold herausgeklaubt und es anschließend verkauft. Am 18. Juni 2014 haben die Richter ihr Urteil gesprochen: Sechs Angeklagte verurteilte das Landgericht zu Freiheitsstrafen zwischen acht und 16 Monaten auf Bewährung. Zwei wurden frei gesprochen.
    Im April hatten wir bereits davon berichtet, dass Krematoriumsmitarbeiter des Hamburger Friedhof Öjendorf die Totenruhe massiv gestört haben. Sie...
  • 03. Juni 2014
    Rund 20.0000 Kinder und Jugendliche in Deutschland sind jedes Jahr von einer Krebserkrankung eines ihrer Elternteile betroffen. Oftmals müssen sie zu sehen, wie Mutter oder Vater den Kampf gegen die tückische Krankheit verlieren. Irgendwann ist es dann Zeit, Abschied zu nehmen von einem geliebten Menschen - in einem Alter, in dem dieses Schicksal emotional kaum zu fassen ist. Bundesweit gibt es einige extra für trauernde Kinder geschaffene Anlaufstellen. So auch in Hamburg: das Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e.V.
    Nicht selten trifft es auch Erwachsene bis in Mark, wenn die eigenen Eltern sterben. Was mag dieser Moment erst für ein Kind bedeuten?...
  • 17. Mai 2014
    Wer die Worte der Toten empfängt, ist verrückt – verrückt in eine Welt körperloser Seelen, die den Frieden entbehren. Die Künstlerin Karen Kieback hat das Versöhnliche gesucht und mit der Novelle GRÄBERSTIMMEN von Thomas Sönke Hansen gefunden: Gedanken zum Ungesagten. Gedanken zum Buch. Entstanden ist eine Ausstellung im Foyer der DRK Seepark Klinik in Langen-Debstedt nahe Bremerhaven. Die Ölbilder und gerahmten Gedichte sind noch bis zum 31. Mai 2014 zu sehen. Die Finissage zur Ausstellung findet am 25. Mai. 2014 ab 11 Uhr statt. Der Schauspieler Kay Krause (Stadttheater Bremerhaven) und der Gitarrist Christoph Gaertner werden an diesem Tag Teilauszüge aus dem neuen Buch von Thomas Sönke Hansen inszenieren.
    Mit der Malerin Karen Kieback präsentiert Thomas Sönke Hansen einen Querschnitt aus seinen Gedichtreihen „WESEN. HEIMAT. LEBEN....
  • 30. April 2014
    Gestorben wird immer. Wer daraus ableitet, Bestatter wäre ein krisensicherer Job, wird in "Bestatten? Fröhlich" eines Besseren belehrt. Bereits seit dem 16. Februar spielt das Kabarett-Ensemble academixer dieses heitere und bisweilen bitterböse Stück nicht nur in ihrer Heimatstadt Leipzig, sondern tourt damit auch durch ausgewählte Städte in ganz Deutschland.
    Die Handlung ist schnell erzählt: Das in der 4. Generation geführte Bestattungshaus „Fröhlich“ steckt in der Krise....
  • 16. April 2014
    Genau 402,34 Meter, Reaktionsschnelligkeit beim Start und die Fähigkeit, die ungeheure Motorleistung auf die speziell präparierte Piste zu bringen, entscheiden beim Drag Race über Sieg und Niederlage. Auf Youtube ist nun ein Leichenwagen zu sehen, der auf dem Drag Strip richtig Gas gibt. Das Ergebnis: Von 0 auf 100 km/h in weniger als 3 Sekunden.
    Als 1955 der Film "… denn sie wissen nicht, was sie tun" mit James Dean in der Hauptrolle in die deutschen Kinos kam, bekam man...
  • 12. April 2014
    Es ist nicht nur ein Verbrechen, sondern auch im höchsten Maß pietätlos: Acht Friedhofsmitarbeiter am Hamburger Krematorium des Friedhofs Öjendorf sollen kiloweise Zahngold aus der Asche verstorbener Menschen gesiebt und verkauft haben. 600.000 Euro sollen die acht Mitarbeiter damit verdient haben.
    Je nach aktuellem Goldkurs und Reinheit ist Zahngold 15,00 bis 20,00 Euro pro Gramm wert. Bei der ergaunerten Summe von 600.000 Euro haben die...
172 Artikel auf insgesamt 25 Seite/n

Seite: 4,4285714285714 von 25 | Artikel: 25 bis 31 | zurück | weiter



Ein Todesfall verursacht unweigerlich Kosten. Die Bestattung nimmt dabei den größten Anteil ein. Aber wer trägt eigentlich die Kosten? Gibt es...

Mit dem Tod verliert der Mensch sein Leben - nicht aber seine Rechte. Daher gibt es viele Rechtsfragen, die die Angehörigen beschäftigen. Über...

Es ist in unseren Breitengraden üblich, nach der Trauerfeier zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken einzuladen. Diese Zusammenkunft richten meist die ...

Ob naturbelassen, geschliffen oder auf Hochglanz poliert, ob Stein, Holz oder Stahl: Bei Grabmalen gibt es jede erdenkliche Bearbeitungsart, Form und...

Die deutsche Steuergesetzgebung ist, wie die meisten aus eigener Erfahrung wissen, sehr kompliziert. Es gibt eine Reihe von Steuern – allem...

Das Bestattungsrecht in Deutschland ist Sache der Bundesländer. Daher unterscheiden sich die Gesetze leicht von einander. Im Wesentlichen besteht...

Das Thema Rente ist im Todesfall sehr wichtig. Zum einen muss eine rechtzeitige Abmeldung beim jeweiligen Versicherungträger erfolgen. Zum anderen...

Kaum jemand ist nicht irgendwo versichert. Insofern hinterlässt der Verstorbene auch in aller Regel zahlreiche Versicherungen. Manche davon...

Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting