Bestattung als Zeichen der Integration?

Wir können alles - außer Hochdeutsch, heißt der Werbeslogan von Baden-Württemberg. Dass sich die Landesregierung durchaus etwas zutraut, beweist sie nun mit ihren Reformen im Bestattungswesen. Unter anderem soll die Sargpflicht eingeschränkt werden, um Muslimen es leichter zu machen, sich in Deutschland beerdigen zu lassen.

03. Juli 2013
"In Deutschland wird endlich mal eine Vorschrift abgeschafft. Dank seiner Muslime." So steht zu es zumindest in der ZEIT. Geschrieben hat es der Kolumnist Harald Martenstein, der sich Gedanken gemacht hat, was dabei rauskommt, wenn man das Bestattungswesen reformiert. In dieser Debatte soll Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, unter anderem erklärt haben: "Solange sich Menschen nicht dort begraben lassen, wo sie gelebt haben, sind sie nicht voll integriert."


Lesen Sie hier den gesamten Artikel
Stichworte: Journal,

Einige Funktionen, Programme und Services sind nicht in allen Ländern verfügbar. Nähere Informationen sind auf Anfrage jederzeit erhältlich. Änderungen an Funktionen, Inhalten, Programmen, Services, Verfügbarkeit und den Preisen sind vorbehalten.