Stichworte, ...
20. September 2017

Traueranzeigen und -briefe

Traueranzeigen und -briefe sind gut geeignet, viele Menschen zu erreichen und/oder die Gemeinde zu benachrichtigen. Sie sind ein fester Bestandteil der Bestattung und über die Information hinaus auch immer Ausdruck der eigenen Trauer. Durch das Internet erfährt insbesondere die Traueranzeige eine neue und wichtige Bedeutung.

Die Traueranzeige

Eine Traueranzeige in der Tageszeitung ist gut geeignet, die Allgemeinheit zu informieren und/oder sein Beileid auszudrücken. Allerdings beschränkt sich die Wahrnehmung dieser Anzeige jeweils nur auf eine Stadt oder einen Kreis. Menschen, die außerhalb des Verbreitungsgebietes oder gar im Ausland leben, werden nicht erreicht. In Anbetracht dieser geringen Reichweite und der einmaligen Veröffentlichung sind die Kosten sehr hoch. Schnell sind mehrere Hundert Euro ausgegeben.

Die Traueranzeige auf Doolia

Zeit- und grenzenlos ist eine Traueranzeige auf Doolia. Im Prinzip bleibt Ihr Gedenken für immer im Internet erhalten. Weltweit können Sie Ihre Angehörigen, Freunde und Bekannte über den Verlust eines geliebten Menschen informieren oder Ihre Trauer zum Ausdruck bringen – und das in einer sehr schönen und individuellen Art und Weise. Es stehen Ihnen dafür verschiedene Designs und Farben, mehrere Textfelder, eine Sammlung mit Sprüchen, Psalmen und Symbolen sowie die Möglichkeit zur Verfügung, eigene Bilder hochzuladen.
Selbstverständlich können Sie die Traueranzeige auf Doolia auch per E-Mail versenden. So wahren Sie immer eine würdige Form für Ihre Nachricht – gerade weil elektronische Medien bei vielen als sehr unpersönlich gelten.Für mehr Informationen, wie Sie eine Traueranzeige auf Doolia schalten, klicken Sie hier.

Der Trauerbrief

Ein selbst formulierter Trauerbrief ist ebenfalls eine schöne Geste. Mit ihm können ganz persönliche Gefühle transportiert werden. So einen Brief zu schreiben, benötigt allerdings viel Zeit und in den meisten Fällen auch sehr viel Kraft.
Ist eine Trauerfeier vorgesehen, kann mit dem Trauerbrief dazu und zum anschließenden Trauermahl eingeladen werden. Überlegen Sie genau, wem Sie einen solchen Brief schicken und wen Sie auf die Gästeliste setzen.
Oftmals wird auch das Bestattungsinstitut mit dem Druck und dem Versand von Trauerbriefen beauftragt. Da dies eine Dienstleistung ist, wird der Bestatter Ihnen dies auch in Rechnung stellen.


Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Bei aller Trauer: Viel Zeit bleibt nicht, den Tod eines Angehörigen zu melden. Innerhalb von drei Werktagen sollte dieser Behördengang zum...
Seelsorge
Die Seelsorge ist im weitesten Sinne mit Begleitung, im engeren Sinne mit Ermutigung, Ermahnung und Tröstung zu umschreiben. Sie steht in unseren...
Die Bestattung ist mittlerweile nicht mehr nur allein dem Menschen vorbehalten. Immer häufiger werden auch verstorbene Haustiere zu Grabe getragen...
Zu Lebzeiten hat jeder das Recht, über sein Hab und gut zu bestimmen. Liegt dies in schriftlicher Form vor, dann nennt man dies Testament oder...
St. Johannisfriedhof ist Deutschlands schönster Friedhof
Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...
Dem Himmel noch näher
Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...
Gewerbsmäßiger Betrug mit Urnen vermutet
Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr
Sehr beliebt: Diebstahl auf dem Friedhof
0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...
Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting