Stichworte, ...
17. Januar 2017

Überführung

So paradox es klingt, aber in Deutschland ist für die Beförderung eines Leichnams keine besondere Genehmigung notwendig. Dennoch sollte die Überführung grundsätzlich von einem Bestatter übernommen werden. Nur dieser gewährleistet einen sicheren und vor allem hygienisch einwandfreien Transport. Wer letzteres nicht vorweisen kann, macht sich unter Umständen strafbar.

Eine Überführung darf grundsätzlich erst bei Vorlage des Totenscheins durchgeführt werden. Diese muss spätestens 36 Stunden nach Todeseintritt erfolgt sein. In einigen deutschen Bundesländern ist der Verstorbene bereits nach 24 Stunden in eine Leichenhalle auf dem Friedhof oder beim Bestatter zu überführen.

Die Überführung kann mit einer Bahre oder mit einem Sarg stattfinden. Der Verstorbene kann dafür in seiner eigenen Kleidung oder mit einem so genannten Totentalar, eine Art Hemd, befördert werden. mit einem  Ist der Tod allerdings aufgrund einer ansteckenden Krankheit  eingetreten, dann muss der Sarg hermetisch abgeschlossen sein.


Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Zu Lebzeiten hat jeder das Recht, über sein Hab und gut zu bestimmen. Liegt dies in schriftlicher Form vor, dann nennt man dies Testament oder...
Erbengemeinschaft
Sind mehrere Personen erbberechtigt, entsteht eine so genannte Erbengemeinschaft. Diese Gemeinschaft hat im Sinne des Gesetzes die Aufgabe, den...
Es gibt viele Möglichkeiten, sein Beileid auszudrücken. Das Kondolenzbuch bietet den Trauergästen eine schöne und nachhaltige Form schriftlich...
Selbsthilfe
Was gibt es Schlimmeres als einen geliebten Menschen zu verlieren? Wie soll man damit umgehen, geschweige denn darüber hinweg kommen? Gibt es ...
St. Johannisfriedhof ist Deutschlands schönster Friedhof
Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...
Dem Himmel noch näher
Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...
Gewerbsmäßiger Betrug mit Urnen vermutet
Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr
Sehr beliebt: Diebstahl auf dem Friedhof
0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...
Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting