Stichworte, ...
19. Januar 2017

Recht

Mit dem Tod verliert der Mensch sein Leben - nicht aber seine Rechte. Daher gibt es viele Rechtsfragen, die die Angehörigen beschäftigen. Über einige davon möchten wir Sie informieren.

Ihre erste Berührung mit den gesetzlichen Regelungen im Todesfall ist eine Pflicht, nämlich die Totenfürsorge. Zusammengefasst beinhaltet diese Fürsorge:
  • Benachrichtigung eines Arztes zur Durchführung einer Leichenschau und Ausstellen des Totenscheins
  • Meldung des Todesfalls beim zuständigen Standesamt
  • Bestattung des Verstorbenen
  • Entscheidungnahme im Falle einer Umbettung
  • Stellen von Strafanzeigen bei Grabschändung und Störung der Totenruhe

Die wichtigste Frage: Wer ist zuständig?

Die Totenfürsorgeberechtigten sind in der Regel die nächsten Angehörigen. Das können die Erben sein - müssen sie aber nicht! Das Recht und die Pflicht zur Totenfürsorge liegt in der engen Verbundenheit mit dem Verstorbenen begründet. In erster Linie sind das die Ehegatten und eingetragenen Lebenspartner und die Kinder, gefolgt von den nächsten Verwandten. Auch nicht verheiratete Lebenspartner können die Totenfürsorge übernehmen - genauso wie engste Freunde, sofern letztere vom Verstorbenen zu Lebzeiten damit beauftragt wurden. Gibt es keine Verwandten oder Vertraute, die diese Pflicht wahrnehmen können, übernimmt letztlich der Staat, in diesem Fall die Gemeinde, diese Aufgabe.

Informieren Sie sich in den Unterpunkten zu den einzelnen Rechtsthemen. Eine Rechtsberatung ist dieser Teil unseres Ratgebers nicht. Bitte wenden Sie sich im Zweifel an einen fachkundigen Anwalt. Unser Branchendienst wird Ihnen dabei helfen, den richtigen zu finden.

Hinweis: Keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsberatungsgesetzes (RBRG)


Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Stichworte: Testament, Notar, Hilfe, Vorsorge,
Erbengemeinschaft
Sind mehrere Personen erbberechtigt, entsteht eine so genannte Erbengemeinschaft. Diese Gemeinschaft hat im Sinne des Gesetzes die Aufgabe, den...
Trauerredner
In der christlichen Trauerfeier wird die Aussegnung durch den Pfarrer oder den Pastor vorgenommen. Dieser hält meist auch die Trauerrede. Es ist...
Grabpflege
Eine typische Grabbepflanzung gibt es heute nicht mehr. Gehörten robuste Bodendecker jahrzehntelang zum allumfassenden Standardbepflanzung, prägen...
Rente
Das Thema Rente ist im Todesfall sehr wichtig. Zum einen muss eine rechtzeitige Abmeldung beim jeweiligen Versicherungträger erfolgen. Zum anderen...
St. Johannisfriedhof ist Deutschlands schönster Friedhof
Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...
Dem Himmel noch näher
Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...
Gewerbsmäßiger Betrug mit Urnen vermutet
Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr
Sehr beliebt: Diebstahl auf dem Friedhof
0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...
Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting