Stichworte, ...
26. März 2017

Sterbegeldversicherung

Eine Sterbegeldversicherung ist mitunter ein sinnvoller Teil der eigenen Vorsorge. Sie werden seit 2004 verstärkt von Versicherern angeboten und entsprechend genutzt. Zu diesem Zeitpunkt ist das von den gesetzlichen Krankenkassen gezahlte das Sterbegeld weggefallen.

Mit der Versicherungssumme soll eine würdige und angemessene Bestattung sichergestellt  und weitere damit verbundenen Kosten abgedeckt werden. Sie kann, muss aber nicht an einen Bestattungsvorsorgevertrag geknüpft sein.

Die Sterbegeldversicherung ist eine Kapitallebensversicherung auf den Tod. Die Versicherungssumme ist im Gegensatz zu einer herkömmlichen Lebensversicherung meist recht klein. Üblich sind Betragszahlungen, die zwischen dem 65. und 85. Lebensjahr enden. Selbstverständlich können auch feste Beitragszahlungsdauern – in der Regel bis zu 25 Jahren - vertraglich vereinbart werden. Durch die Überschussbeteiligung erhöht sich während der Vertragslaufzeit zusätzlich die Versicherungssumme.

Die Höhe des Beitrags

Die Höhe des Versicherungsbeitrages ist von zwei Faktoren abhängig: zum einen vom Alter des Versicherten bei Vertragsabschluss und der Versicherungssumme, die im Todesfall ausgezahlt  werden soll. Wird die Versicherung erst im hohen Alter abgeschlossen, sind die Beiträge durch das größere Sterblichkeitsrisiko auch entsprechend höher. In der Regel wird auf eine Gesundheitsprüfung verzichtet. Allerdings zahlen die meisten Versicherungsunternehmen die ersten drei Jahre nach Vertragsabschluss im Sterbefall kein oder nur anteilig Geld aus.

Es kann auch festgelegt werden, dass die Versicherungssumme zu einem bestimmten Zeitpunkt, also auch zu Lebzeiten ausgezahlt wird. Die Beiträge steigen allerdings je früher die automatische Auszahlung bei Erleben des betreffenden Endalters erfolgt.

Lohnt sich eine Versicherung?

Die Meinungen über den Sinn einer Sterbegeldversicherung sind geteilt. Im Prinzip kommt es auf drei Dinge an. Zum einen darauf, in welchem Lebensjahr die Versicherung abgeschlossen wird. Weiterhin ist für den einzelnen zu klären, ob man den Angehörigen die finanzielle Belastung einer Bestattung zumuten möchte. Und es ist wichtig für sich zu entscheiden, ob anderweitig  ein ausreichendes Vermögen abgespart werden kann.

Die Versicherungssumme selbst liegt normalerweise zwischen 2.500 Euro und 10.000 Euro. Gemessen daran sind die Beiträge recht hoch. Das liegt vornehmlich an dem Verwaltungsaufwand des Versicherers. Schließt man dagegen die Versicherung frühzeitig ab, also vor dem 50. Lebensjahr, sind die Beiträge mit einem normalen Verdienst bequem zu begleichen.

Sterbegeldversicherung bei Sozialhilfebedürftigkeit

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Lebensversicherung wird die Sterbegeldversicherung auf den Erlebnisfall nicht zum verfügbaren Vermögen dazugezählt. Laufende Beiträge zu dieser Versicherung können im Falle des Bezugs von Hartz IV und Sozialhilfe durch das zuständige Amt übernommen werden.

In unserem Branchenführer finden Sie Versicherungsunternehmen, die eine Sterbegeldversicherung anbieten. Oder Sie informieren sich bei einem Bestattungsinstitut in Ihrer Nähe. Auch die finden Sie in unserem Branchenführer.


Informiere deine Follower über diesen Artikel.
Teile diesen Artikel mit deinen Google-Kreisen.
Auf anderen Social Networks posten.
Bestattungsarten
Sofern der Verstorbene nicht zu Lebzeiten seine Wünsche geäußert hat, bestimmen die Angehörigen die Art und Weise der Beisetzung. Eine ...
Das Testament bzw. "der letzte Wille" führen leider immer wider zu Streitigkeiten innerhalb der Familien. Daher ist es sinnvoll,...
Traueranzeigen und -briefe
Traueranzeigen und -briefe sind gut geeignet, viele Menschen zu erreichen und/oder die Gemeinde zu benachrichtigen. Sie sind ein fester Bestandteil...
Zu Lebzeiten hat jeder das Recht, über sein Hab und gut zu bestimmen. Liegt dies in schriftlicher Form vor, dann nennt man dies Testament oder...
St. Johannisfriedhof ist Deutschlands schönster Friedhof
Das Interesse an Casting-Shows verflacht zusehends und auch Schönheitswettbewerbe sind nicht mehr in allen Gesellschaftsgruppen von Interesse. Einen...
Dem Himmel noch näher
Den Weltraum erreichen sie wohl nicht - auch wenn der Name swiss space hub agency es vermuten lässt. Dennoch verspricht das schweizer Unternehmen...
Gewerbsmäßiger Betrug mit Urnen vermutet
Statt in der See bestattet, wurden 67 Urnen in einem leer stehenden Haus im Harz gehortet. Das berichten derzeit mehrere Medien, unter anderen Erfahren Sie mehr
Sehr beliebt: Diebstahl auf dem Friedhof
0,27 Sekunden benötigt Goolge, um über 300.000 Ergebnisse zum Thema Diebstahl auf dem Friedhof zu finden. Die meisten Einträge verweisen dabei auf...
Traueranzeige online gestalten und aufgeben
Muster-Traueranzeigen ansehen
 
 
 
Thanks for visiting